Die Kirche St. Michaelis
Eingebettet in die herrliche Seenlandschaft der Holsteinischen Schweiz liegt die Stadt Eutin. Die alles überragende St.-Michaelis- Kirche mit ihrem wuchtigen, leicht schiefen Turm prägt die Silhouette der Stadt. Vermutlich um 1180 wurde mit dem Bau begonnen und ca. um 1230 wurde das Bauwerk fertig gestellt. Das dreischiffige Backsteinbauwerk ist im spätromanischen Stil des frühen 13. Jahrhunderts errichtet. Die Michaeliskirche war der größte Kirchenbau in der näheren Umgebung. Sie besitzt eine Basilika von 44 Metern Länge. Ab 1309 wurden Chor und Apsis durch den heute noch vorhandenen gotischen Chor ersetzt. In der Kirche findet man einige besondere Prinzipalstücke: ein Holzkreuz aus dem 13. Jahrhundert, einen Marienleuchter von 1322, einen siebenarmigen Bronzeleuchter von 1444, eine Bronzetaufe von 1511 und einen Brüggemann-Epitaph von 1600. Im Jahre 2007 wurde die Kirche grundlegend von Innen und Außen saniert. Sie vermittelt seither einen völlig neuen Raumeindruck und überzeugt durch die nord- deutsche, schlichte Schönheit des Backsteinbaus. Bemerkenswert ist ihre hervorragende Akustik, die ideale Bedingungen für die Aufführung von Orgel- und Chormusik bietet.
Start Programm Contra.Punkte Eutiner Abendmusiken Oratorium Musikalische Schwerpunkte Gruppen Kirchenmusiker Unsere Kirche Freunde der Kirchenmusik Kontakt Impressum Unsere Kirche